OPEN FLOOR WORKSHOPS

 

körperwärts, herzwärts

Open Floor Movement Practice in Ulm

 

Jedes Bedürfnis deines Körpers ist heilig.

Warum willst du warten bis du stirbst, um diese göttliche Wahrheit zu entdecken?

- Hafiz

 

Unsere Körper sind für Bewegung gemacht und sie lieben es, sich zu bewegen! 

Wenn wir unseren Körper bewegen, fühlen wir uns nicht nur körperlich belebt, sondern unsere Stimmungen können sich aufhellen und verändern, unser Geist kann sich weiten und wir bekommen ein Gefühl für unser seelischen Wesen. Die einfache Beschäftigung mit bewussten Bewegungspraktiken hat tiefgreifende Auswirkungen auf jeden Aspekt unseres Lebens. (inspiriert von meinen Kollegen Sacha und Neil - sacredmoves.com 🙏🏻)

 

Die freie Bewegung im Open Floor bietet ein wundervolles Übungsfeld zum Eintauchen in die körpereigene Intelligenz - der Körper bekommt die Erlaubnis, so zu sein, wie er gerade ist und beginnt zu sprechen. Nicht selten hat er genau die Antwort, die wir brauchen. 

Immer schwingt das Herz, der Geist, die Seele mit.

Je inniger unser Verhältnis zum Körper wird, desto mehr Vertrauen gewinnen wir in uns und desto besser können wir in Austausch mit unserer Umwelt treten. Unsere Kräfte entfalten sich.

 

Liebe liegt nicht einfach herum wie ein Stein. Sie muss gemacht werden wie Brot, immer wieder, immer neu.

Ursula K. Le Guin

 

Open Floor ist eine ressourcenorientierte Bewegungsmeditation, offen für jedes Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Religion, Menschen mit und ohne Tanzerfahrung. 

Die Tage bauen aufeinander auf und sind problemlos einzeln buchbar.

 

23. & 24.11.2019      11-18 Uhr & 11-16 Uhr

8.2.2020                     11-18 Uhr

16.5.2020                   11-18 Uhr

 

in der Turnhalle der Freien Waldorfschule am Illerblick, Ulm

 

Wochenende: €195

Tag: €100

Frühbuchertarif: bei Buchung aller 4 Tage bis zum 16.9.2019:  €360

ANmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Netz Natur

 

Open Floor Movement Practice mit Anja Gysin, Miriam Schlachter und Verena Holscher

 

"Wir sind hier, weil es letztlich kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es für ihn keine Geborgenheit. Solange er sich fürchtet, durchschaut zu werden, kann er weder sich noch andere erkennen - er wird allein sein. Wo können wir solch einen Spiegel finden, wenn nicht in unseren Nächsten? Hier in der Gemeinschaft kann ein Mensch erst richtig klar über sich werden und sich nicht mehr als den Riesen seiner Träume oder den Zwerg seiner Ängste sehen, sondern als Mensch, der - Teil eines Ganzen - zu ihrem Wohl seinen Beitrag leistet. In solchem Boden können wir Wurzeln schlagen und wachsen; nicht mehr allein - wie im Tod - sondern lebendig als Mensch unter Menschen." - Richard Beauvais

 

Einsamkeit und Isolation werden heutzutage zur häufigsten Todesursache gezählt. Der Mensch ist ein Bindungstier - we are not meant to do this alone! Diese Workshopreihe ist eine Einladung, uns vom Wissen, was uns gut tut, über die Sinneserfahrung in die direkte Selbstwahrnehmung zu bewegen - wir bewegen, erforschen und erfahren uns und unseren Hunger nach Verbindung mit uns selbst, Verbindung mit einem Gegenüber, Zugehörigkeit und Verbundenheit mit dem Grossen Ganzen.

Indem wir an die Lebendigkeit, Kreativität und Weisheit des sich bewegenden Körpers andocken, darf ein neues Miteinander entstehen, in dem jede(r) zunehmend für sich einsteht und anerkennt, wie essentiell wichtig unsere Bindungen sind.

 

Open Floor Movement Practice ist eine ressourcenorientierte Bewegungsmeditation, offen für jedes Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Religion, Menschen mit und ohne Tanzerfahrung.